Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Wer war heute online?

Von insgesamt 3 Mitgliedern waren zuletzt online:

Pruckner Rehatechnik

Pruckner Rehatechnik GmbH
Chat

Geburtstage

Heute hat niemand Geburtstag.

Spenden

Mit Eurer Spende unterstützt Ihr unser Portal, unsere Projekte und helft mit bei der Sammlung von Informationen.

Die TopFive-Downloads

Die fünf neusten Downloads

Pflegegeldantra...15. Juni 2015, 11:55

Förderungsantra...15. Juni 2015, 11:51

ÖNORM B1600...1. Juli 2014, 10:18

Antrag Euro-Key...7. März 2014, 09:41

Antrag §29b Aus...1. Januar 2014, 11:26

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Achtung Stufe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Michael

Administrator

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 570

Wohnort: 1220 Wien, Hagedornweg 2/34

Beruf: Kfz-Mechniker-Meister/Pensionist

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 17. Januar 2012, 14:09

MS-Therapie in Tablettenform

Bereits im Zulassungsverfahren befinden sich jetzt zwei Wirksubstanzen, die der Medizin bzw. der Forschung aus anderen Gebieten bekannt sind, jedoch nun eine Verbesserung in der MS-Therapie bringen sollen: Das ehemals als Mittel zur Verhinderung von Organabstoßung nach Transplantationen entwickelte "Fingolimod" (FTY-720) und das bisher zur Behandlung von Blutkrebs eingesetzte "Cladribine" - allerdings in niedriger Dosierung als bei bösartigen Erkrankungen. Beide Medikamente gibt es Tablettenform, FTY-720 wird täglich eingenommen, bei Cladribine dürfte ein kurzer Behandlungszyklus im Abstand von Monaten ausreichen.

Die Daten zu Cladribine, das Immunzellen angreift, welche im Gehirn zur Entzündung führen können, im Vergleich zu einem Scheinmedikament: Bei den wirklich Behandelten kam es zu einer Verringerung der durchschnittlichen Jahresrate von akuten Schüben von 0,33 auf weniger als die Hälfte und zu einer Freiheit von Rückfällen bei knapp 80 Prozent der Patienten. 61 Prozent der Probanden aus der Placebo-Gruppe hatten allerdings ebenfalls keine Schübe. Die Ergebnisse waren hoch signifikant.

"Fingolimod" (FTY-720) sollte zu einem völlig neuen Behandlungsprinzip zur Beherrschung der Organabstoßung nach Transplantationen werden. Der Wirkstoff bringt Immunzellen im Blut dazu, ihre Aktivität einzustellen und sich wieder in die Lymphknoten zurückzuziehen bzw. diese von Anfang an gar nicht zu verlassen. Dadurch können sie auch nicht ins Gehirn einwandern.

Auch diese Substanz ist offenbar hoch wirksam: In einer Untersuchung bekamen 1.292 MS-Patienten entweder pro Tag 1,25 oder 0,5 Milligramm "Fingolimod" in Tablettenform oder pro Woche 30 Mikrogramm Beta-Interferon. Im Vergleich zu Beta-Interferon reduzierte sich die Schubrate um mehr als ein Drittel bis etwa die Hälfte.

Am Horizont gibt es aber auch noch andere Entwicklungen: Es scheint so zu sein, als könnte man mit dem monoklonalen Antikörper Alemtuzumab womöglich im frühen Stadium akute Schübe langfristig zu einem hohen Prozentsatz unterdrücken. Der Wiener Neurologe Wolfgang Kristoferitsch: "Damit könnte man vielleicht am Beginn der Erkrankung ein Fenster der Möglichkeiten nutzen", bevor die MS wirklich chronisch progredient wird.

Quelle: www.derstandard.at
LG.
Michael

:D Man ist nicht behindert, man wird behindert :cursing:

Sammle gratis Bitcoins - Flytouch-Tablet & Alternativen - Uploaded.net

Administratoren

Michael

Moderatoren

Michael

Partner

Handys, Tablet, Gadgets - Günstig, Sicher Schnell - Cect-Shop

Bitcoins

Von Michael (Samstag, 1. März 2014, 12:07)


Dieser Artikel wurde bereits 73 021 mal gelesen.

Lass dich nicht behindern !

Von Michael (Donnerstag, 30. Mai 2013, 09:48)


Dieser Artikel wurde bereits 73 621 mal gelesen.

Odyssee eines Badezimmerumbaus

Von Michael (Sonntag, 30. September 2012, 11:04)


Dieser Artikel wurde bereits 80 615 mal gelesen.

Sparmaßnahmen zwingen zu Pflegegeldmissbrauch

Von Michael (Mittwoch, 23. Mai 2012, 06:57)


Dieser Artikel wurde bereits 75 322 mal gelesen.

Tapatalk


Unser Forum erreichst du auch über

Statistik

  • Mitglieder: 216
  • Themen: 490
  • Beiträge: 1584 (ø 0,45/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Beifahrer