Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Wer war heute online?

Bisher war ein Mitglied online:

Pruckner Rehatechnik

Pruckner Rehatechnik GmbH
Chat

Geburtstage

Heute hat niemand Geburtstag.

Spenden

Mit Eurer Spende unterstützt Ihr unser Portal, unsere Projekte und helft mit bei der Sammlung von Informationen.

Die TopFive-Downloads

Die fünf neusten Downloads

Pflegegeldantra...15. Juni 2015, 11:55

Förderungsantra...15. Juni 2015, 11:51

ÖNORM B1600...1. Juli 2014, 10:18

Antrag Euro-Key...7. März 2014, 09:41

Antrag §29b Aus...1. Januar 2014, 11:26

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Achtung Stufe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Radio4Humans

unregistriert

1

Dienstag, 14. April 2009, 12:11

Behindertenparkplätze

Behindertenparkplätze
§ 29b-Ausweis sichtbar hinter Scheibe legen
"Behindertenparkplätze" sind für dauernd stark gehbehinderte Personen vorgesehen und werden im §29 b StVO behandelt. Wesentlich an einem Behindertenparkplatz ist nicht (nur), dass er möglichst nahe dem (Gebäude)-Eingang liegt, sondern dass er eine Breite von über 3 Metern (laut ÖNORM B 1600: 3,50 Meter) aufweist.

Seitliche Begrenzung nicht verstellen!

Autobenützer mit steifem Knie oder gar Rollstuhlfahrer haben nur bei vollständig geöffneter Tür die Möglichkeit, das Auto zu verlassen bzw. einen Rollstuhl auszuladen. Da dies auch für das Einsteigen gilt, vermeiden Sie bitte unbedingt, den freien Raum zwischen einem dort geparkten Fahrzeug und der seitlichen Begrenzung des Behindertenparkplatzes zu verstellen (gilt auch für Mopeds!).

§ 29b-Ausweis

Eine Bitte an die Benützer von Behindertenparkplätzen: bitte legen Sie auch auf sogenanntem "Privatgrund"(= Parkplätze bei Baumärkten, Einkaufszentren usw.) Ihren § 29b-Ausweis deutlich sichtbar hinter die Scheibe. Damit dokumentieren Sie einerseits die widmungsgemäße Nutzung dieser Abstellfläche und zeigen damit auf, dass durchaus Bedarf besteht, andererseits gilt auch auf solchen Verkehrsflächen die StVO!

So was denkt ihr nun darüber, gibt es zu wenig oder ist es mit so einem Ausweis abgetan.
demänchst in einem Thema der Sendung Austria Rundblick auf Radio4Humans.

Michael

Administrator

    Österreich

Beiträge: 457

Wohnort: 1220 Wien, Hagedornweg 2/34

Beruf: Kfz-Mechniker-Meister/Pensionist

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 11. August 2009, 11:00

Noch ein kleiner Hinweis zu den Behindertenparkplätzen von mir.

Zugeparkte Behindertenparkplätze durch nichtberechtigte Personen kann man auch der Polizei melden wenn man keinen Bedarf hat, also den Parkplatz nicht selber braucht !

Falschparker können und sollen also auch gemeldet werden wenn man den Parkplatz nicht selber braucht, egal ob man behindert ist oder nicht, der nächste Rollifahrer der einen Parkplatz braucht wird es euch danken.

Zu den Falschparkern zählen auch jene Personen die glauben dass allein ein Behindertenausweis reicht um diese spezielle gekennzeichneten Parkplätze zu nutzen.

! Ausschließlich der §29b Ausweis berechtigt zur Benutzung !


Michael
LG.
Michael

:D Man ist nicht behindert, man wird behindert :cursing:

Sammle gratis Bitcoins - Flytouch-Tablet & Alternativen - Uploaded.net

Roland Hirtl

Anfänger

Beiträge: 1

Wohnort: Wien

Beruf: KFZ-Techniker

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 23. Februar 2010, 17:10

§29b Parkplätze

Sehr geehrte Leser,

"ACHTUNG"
Ein §29b Parkplatz, ist es nur dann, wenn eine Halte und Parkverbotstafel am Beginn und am Ende dieser Zone steht.

Wenn Sie/Er einen §29b Ausweis laut StVO oder den EU Parkausweis für Behinderte auf eine Parkplatz, wo nur ein Rollstuhlzeichen aufgemalt ist oder nur eine Rollstuhltafel ohne Verkehrszeichen vor Ort ist, kann man/sie, keine rechtlich Grundlage in Anspruch nehmen.

Bei vielen Einkaufszentren in ganz Österreich, sind Behindertenparkplätze nicht mit den Halte und Parkverpotstafeln versehen.

Roland Hirtl

Michael

Administrator

    Österreich

Beiträge: 457

Wohnort: 1220 Wien, Hagedornweg 2/34

Beruf: Kfz-Mechniker-Meister/Pensionist

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 23. Februar 2010, 17:40

Grundsätzlich sind alle Parkplätze bei Einkaufszentren Privatgrundstücke somit gelten laut Gesetz keine Verkehrsvorschriften laut StVO, es kann auch keine Polizei gegen eine eventuelle Nichteinhaltungen gerufen werden da die Polizei nur für den öffentlichen Verkehr zuständig ist.

Außerdem muss jeder Behindertenparkplatz nicht nur über die Halte und Parkverbotstafeln verfügen sondern auch über die Zusatztafel "ausgenommen (und das Rollstuhlzeichen)".

Diese Info ist allerdings nur in Österreich sicher gültig, in anderen Ländern können durchaus auch andere Regelungen gelten.
LG.
Michael

:D Man ist nicht behindert, man wird behindert :cursing:

Sammle gratis Bitcoins - Flytouch-Tablet & Alternativen - Uploaded.net

Google

Gnf

Anfänger

Beiträge: 2

Wohnort: Linz

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Freitag, 26. Juni 2015, 12:36

Wie/wo melden

Hi, ich werde wohl demnächst eine. Behindertenparkplatz in der nähe meines hauses erhalten (hoffe ich zumindest) und wollte mich erkundigen wo ich mich denn melden muss wenn mir den jemand verstellt.

Ruf ich gleich den abschleppdienst oder die polizei? Ruf ich den notruf? Der scheint mir doch eher für dringenderes.

Danke

MfG

Michael

Administrator

    Österreich

Beiträge: 457

Wohnort: 1220 Wien, Hagedornweg 2/34

Beruf: Kfz-Mechniker-Meister/Pensionist

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

6

Freitag, 26. Juni 2015, 12:57

Hallo

Ein Behindertenparkplatz im öffentlichen Bereich fällt in die Zuständigkeit der Polizei da die StVo die Benutzung regelt. Du kannst also unbesorgt die Polizei rufen, im schlimmsten Fall sogar über den Notruf aber am einfachsten ist es wenn du dir die Telefonnummer des zuständigen Wachzimmer raussuchst.

Im übrigen gilt für Behindertenparkplätze, auch wenn du gerade den Parkplatz nicht brauchst kannst du die Polzei rufen wenn jemand drauf steht der nicht berechtigt ist.

Selbst den Abschleppdienst rufen ist eine schlechte Idee denn dann müsstest du die Kosten übernehmen und sie dann über das Zivilgericht einklagen.
LG.
Michael

:D Man ist nicht behindert, man wird behindert :cursing:

Sammle gratis Bitcoins - Flytouch-Tablet & Alternativen - Uploaded.net

Gnf

Anfänger

Beiträge: 2

Wohnort: Linz

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Freitag, 26. Juni 2015, 14:10

Ok danke für die schnelle antwort. Dann such ich mir mal die nächste polizeistation raus und speicher sie gleich ein ;)

Werde das wohl öfter brauchen, haben in der nähe einen weiteren parkplatz, der ist immer verparkt von leuten ohne ausweis

Administratoren

Michael

Moderatoren

Michael

Partner

Handys, Tablet, Gadgets - Günstig, Sicher Schnell - Cect-Shop

Bitcoins

Von Michael (Samstag, 1. März 2014, 12:07)


Dieser Artikel wurde bereits 66 824 mal gelesen.

Lass dich nicht behindern !

Von Michael (Donnerstag, 30. Mai 2013, 09:48)


Dieser Artikel wurde bereits 67 107 mal gelesen.

Odyssee eines Badezimmerumbaus

Von Michael (Sonntag, 30. September 2012, 11:04)


Dieser Artikel wurde bereits 73 521 mal gelesen.

Sparmaßnahmen zwingen zu Pflegegeldmissbrauch

Von Michael (Mittwoch, 23. Mai 2012, 06:57)


Dieser Artikel wurde bereits 68 382 mal gelesen.

Es sind keine Einträge auf dem Marktplatz vorhanden.

Tapatalk


Unser Forum erreichst du auch über

Statistik

  • Mitglieder: 211
  • Themen: 370
  • Beiträge: 940 (ø 0,28/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Perlentaucher