Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Wer war heute online?

Bisher war ein Mitglied online:

Pruckner Rehatechnik

Pruckner Rehatechnik GmbH
Chat

Geburtstage

Heute hat niemand Geburtstag.

Spenden

Mit Eurer Spende unterstützt Ihr unser Portal, unsere Projekte und helft mit bei der Sammlung von Informationen.

Die TopFive-Downloads

Die fünf neusten Downloads

Pflegegeldantra...15. Juni 2015, 11:55

Förderungsantra...15. Juni 2015, 11:51

ÖNORM B1600...1. Juli 2014, 10:18

Antrag Euro-Key...7. März 2014, 09:41

Antrag §29b Aus...1. Januar 2014, 11:26

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Achtung Stufe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Michael

Administrator

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 457

Wohnort: 1220 Wien, Hagedornweg 2/34

Beruf: Kfz-Mechniker-Meister/Pensionist

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 20. Januar 2009, 10:11

Wohnbeihilfe

Voraussetzungen :
Wohnung wurde mit öffentlichen Mitteln errichtet oder saniert :
Gemeindewohnung
Miet- oder Genossenschaftswohnung
gefördert nach § 14 WWFSG
gefördert nach § 15 WWFSG
Eigentumswohnung
gefördert nach § 14 WWFSG
gefördert nach § 15 WWFSG
mit öffentlichen Mitteln sanierte Wohnung
Achtung: kein Anspruch auf Wohnbeihilfe für Bewohner von Eigenheimen, Heimen und von Wohnungen, die als Heim gefördert wurden.

Gesetzliche Grundlagen :
Wiener Wohnbauförderungs- und Wohnhaussanierungsgesetz (WWFSG 1989)
Wohnbauförderungsgesetz 1954
Wohnbauförderungsgesetz 1968
Wohnbauförderungsgesetz 1984
Bundes-, Wohn- und Siedlungsfonds (aufgrund der Wohnbauförderungsgesetze)
Bundes-Sonderwohnbaugesetz 1982
Bundes-Sonderwohnbaugesetz 1983
Wohnhaus-Wiederaufbaugesetz
Wiener Wohnbauförderungszuschussfonds: Gemeinderatsbeschluss vom 19.11.1971
Wiener Wohnbaufonds: Gemeinderatsbeschluss vom 20.9.1967
Wohnhaussanierungsgesetz 1984

Berechnung der Wohnbeihilfe nach dem anerkannten Wohnungsaufwand :
Nach den Wohnungen: Teil des Gesamtzinses, der der Rückzahlung der Darlehen für die Errichtung des Hauses aufgenommen wurde.
davon wird der zumutbare Wohnungsaufwand abgezogen, der einer Person (Familie) für den Wohnungsaufwand zugemutet werden kann - errechnet sich aus:
Familieneinkommen (Einkommensgrenzen)
Achtung: Wohnbeihilfe vermindert sich um Zuschüsse, die der Minderung der Wohnungsaufwandbelastung dienen (Zuschüsse rechtzeitig melden!).
Familiengröße: Berücksichtigung von Ehepartnern, Verwandten in gerader Linie, Wahlkindern, Verwandten im zweiten Grad der Seitenlinie, Verschwägerten in gerader Linie und Lebensgefährten.
Voraussetzung: gemeinsamer Haushalt mit dem Förderungswerber (Meldezettel)
nach der Wohnungsgröße:
Die angemessene Nutzfläche beträgt bei nach dem Wiener Wohnbauförderungs- und Wohnhaussanierungsgesetz 1989 geförderten Wohnungen für:
1 Person 50 m2
2 Personen 70 m2
3 Personen 85 m2
4 Personen 100 m2
5 Personen 115 m2
jede weitere Person + 15 m2 bis max. 150 m2

Für nicht nach dem Wiener Wohnbauförderungs- und Wohnhaussanierungsgesetz 1989 geförderte Wohnungen beträgt die angemessene Nutzfläche für eine Person 50 m2, für zwei Personen 70 m2 und erhöht sich für jede weitere Person um jeweils 20 m2 bis maximal 150 m2.
Übersteigt die Wohnungsgröße die angemessene Nutzfläche: anrechenbarer Wohnungsaufwand wird anteilsmäßig gekürzt.

Einkommensgrenzen für den Bezug von Wohnbeihilfe :
Höchstgrenze:

Monatsnettoeinkommen (Jahreseinkommen dividiert durch zwölf) aller mit dem Förderungswerber im gemeinsamen Haushalt lebenden Personen beträgt nicht mehr als:
EUR 1.013,79 bei einer Person im Haushalt
EUR 1.210 bei zwei Personen im Haushalt
EUR 1.333,55 bei drei Personen im Haushalt
EUR 1.464,36 bei vier Personen im Haushalt
Wenn Sie für den Erwerb der Wohnung nicht das zu diesem Zeitpunkt gesetzlich vorgeschriebene Mindesteinkommen (Höhe des Richtsatzes für Ausgleichszulagen nach dem Allgemeinen Sozialversicherungsgesetz = Mindestpension mal 14 dividiert durch 12) nachweisen konnten und deshalb eine rechtsverbindliche Erklärung von dritter Seite, zur Übernahme des Wohnungsaufwandes, vorlegen mußten, haben Sie solange keinen Anspruch auf Wohnbeihilfe, bis Sie dieses Mindesteinkommen erreicht haben.

Ausnahmen:
Einkommen als Berechnungsgrundlage wird um 20 Prozent vermindert für:
Jungfamilien (alle Mitglieder haben bei Antragstellung 35. Lebensjahr noch nicht vollendet)
Familien mit mindestens drei Kindern, für die Familienbeihilfe bezogen wird
alleinerziehende Elternteile,
die für Kinder im gemeinsamen Haushalt Anspruch auf Leistungen des gesetzlichen Unterhalts haben
die nicht wiederverheiratet sind und auch in keiner in wirtschaftlich gleich einer Ehe eingerichteten Haushaltsgemeinschaft leben.
Familien mit behinderten Menschen (Behinderung von mindestens 45 Prozent nach Einkommensteuergesetzes 1988)
Familien mit einem behinderten Kind (im Sinne des Familienlastenausgleichsgesetzes 1967)
Nicht zum Einkommen zählen:
Familienbeihilfe
Zusatzrenten für Schwerversehrte zu einer gesetzlichen Unfallversorgung
außergewöhnliche Belastungen für Behinderte (Einkommensteuergesetz 1988)
Pflegegelder
Blindenbeihilfen und Behindertenbeihilfen
Obwohl diese Einkünfte nicht angerechnet werden, sind sie mit den entsprechenden Belegen (gut lesbare Kopien werden anerkannt) nachzuweisen. Grundsätzlich ist jedes Einkommen nachzuweisen, über die Anrechenbarkeit entscheidet in jedem Fall die zuständige Fachabteilung aufgrund der jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen!
Alimente, die aufgrund eines Scheidungsurteils (gerichtlicher Vergleich) bezahlt werden müssen (Zahlungsnachweis), werden dem Unterhaltsschuldner als Belastung anerkannt.

Die notwendigen Formulare findet Ihr in unserer Database
LG.
Michael

:D Man ist nicht behindert, man wird behindert :cursing:

Sammle gratis Bitcoins - Flytouch-Tablet & Alternativen - Uploaded.net

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Administratoren

Michael

Moderatoren

Michael

Partner

Handys, Tablet, Gadgets - Günstig, Sicher Schnell - Cect-Shop

Bitcoins

Von Michael (Samstag, 1. März 2014, 12:07)


Dieser Artikel wurde bereits 66 824 mal gelesen.

Lass dich nicht behindern !

Von Michael (Donnerstag, 30. Mai 2013, 09:48)


Dieser Artikel wurde bereits 67 107 mal gelesen.

Odyssee eines Badezimmerumbaus

Von Michael (Sonntag, 30. September 2012, 11:04)


Dieser Artikel wurde bereits 73 521 mal gelesen.

Sparmaßnahmen zwingen zu Pflegegeldmissbrauch

Von Michael (Mittwoch, 23. Mai 2012, 06:57)


Dieser Artikel wurde bereits 68 382 mal gelesen.

Es sind keine Einträge auf dem Marktplatz vorhanden.

Tapatalk


Unser Forum erreichst du auch über

Statistik

  • Mitglieder: 211
  • Themen: 370
  • Beiträge: 940 (ø 0,28/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Perlentaucher