Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Wer war heute online?

Bisher war ein Mitglied online:

Geburtstage

Heute hat niemand Geburtstag.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Achtung Stufe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

glasperlenspielerin

Fortgeschrittener

  • »glasperlenspielerin« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 378

Wohnort: Lengau

Beruf: Altenfachbetreuerin

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Samstag, 28. Oktober 2017, 12:07

Der untertan

Der untertan ist ein bis heute sehr umstrittener Roman von Heinrich Mann. Nichts desto trotz gehört er unbestritten zu den Kunstwerken der Weltliteratur. Er spielt in dervwilhelminischen Epoche. Er erzählt das leben von diederich heßling, einem fabrikantensohn aus einer norddeutschen Kleinstadt, der als Student in Berlin von einer schlagenden Verbindung ( Burschenschaft) gekeilt worden istbundv dort die Lebensart und Lebenseinstellung fand, die ihm zusagte. Heinrich Mann erzähltbzu beginn des romans von der Kindheit des diederich heßling. Ein überdominanter Vater, der seinen Sohn ständig schlägt um einen Mann aus ihm zu machen fördert natürlich dessen Autoritätshörigkeit, die heßling als burschenherrlichkeit fürvfreiheit hält. Natürlich fühlt heßling sich nurbin einem autoritärem Regime wohl, wo alles genau geregelt ist und wo man immer weiß, was man zu tun hat, ohne eine eigene Entscheidung treffen zu müssen.
Kein wunder das Heinrich Mann sich mit diesem Roman unbeliebt gemacht hat. In der nazizeit war dieser Roman verboten. Bei den Bücherverbrennungen wurde er verbrannt. Viel interessanter ist, dass er selbst in den 50er Jahren in deutschland noch der Zensur zum Opfer fiel. 20 Jahre später , zu meiner Schulzeit, gehörte er aber bereits zur Pflichtlektüre, so wie Goethes Faust. Ich fand Heinrich Mann immer leichter zu lesen als Thomas Mann. Thomas Mann und Heinrich Mann hatten kein gutes Verhältnis zueinander. Erst in der Verteidigung der weimarer Republik fanden sie wieder zueinander.
Ich war ungefähr 16 als ich dieses Buch in der Schule lesen musste. Damals fand ich es interessant, glaubte aber nicht, dass es so,etwas noch gibt. Ein paar Jahre später wurde ich von meinek exschwager zum ledersprung nach leoben eingeladen. Dervledersprung ist bergmännisches Brauchtum und somit unanbhängig von Burschenschaften interessant. Dort stelltevich fest mein exschwagervwarvein Burschenschafter. Ich durfte offene Veranstaltungen, bei denen Frauen zugelassen waren, besuchen. Erstaunt schnick, dort ist alles so, wie in "der untertan" beschrieben. das gibt es tatsächlich noch!

Der untertan

Autor: Heinrich Mann
Erscheinungsjahr: 1918
Isbn 10: 1512154385
Isbn 13: 9781512154382
Verfimung 1951

Ähnliche Themen

Pruckner Rehatechnik

Pruckner Rehatechnik GmbH
Chat

Bitcoins

Von Michael (Samstag, 1. März 2014, 12:07)


Dieser Artikel wurde bereits 73 022 mal gelesen.

Lass dich nicht behindern !

Von Michael (Donnerstag, 30. Mai 2013, 09:48)


Dieser Artikel wurde bereits 73 622 mal gelesen.

Odyssee eines Badezimmerumbaus

Von Michael (Sonntag, 30. September 2012, 11:04)


Dieser Artikel wurde bereits 80 617 mal gelesen.

Sparmaßnahmen zwingen zu Pflegegeldmissbrauch

Von Michael (Mittwoch, 23. Mai 2012, 06:57)


Dieser Artikel wurde bereits 75 324 mal gelesen.

Die TopFive-Downloads

Die fünf neusten Downloads

Ausgleichszulag...8. November 2017, 12:13

Pflegegeldantra...8. November 2017, 12:03

VGKK Rezeptgebü...8. November 2017, 11:56

TGKK Rezeptgebü...8. November 2017, 11:53

STGKK Rezeptgeb...8. November 2017, 11:51

Spenden

Mit Eurer Spende unterstützt Ihr unser Portal, unsere Projekte und helft mit bei der Sammlung von Informationen.

Statistik

  • Mitglieder: 205
  • Themen: 567
  • Beiträge: 2477 (ø 0,67/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: bettina1970