Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Wer war heute online?

Von insgesamt 4 Mitgliedern waren zuletzt online:

Pruckner Rehatechnik

Pruckner Rehatechnik GmbH
Chat

Geburtstage

STAN (56)

Spenden

Mit Eurer Spende unterstützt Ihr unser Portal, unsere Projekte und helft mit bei der Sammlung von Informationen.

Die TopFive-Downloads

Die fünf neusten Downloads

Pflegegeldantra...15. Juni 2015, 11:55

Förderungsantra...15. Juni 2015, 11:51

ÖNORM B1600...1. Juli 2014, 10:18

Antrag Euro-Key...7. März 2014, 09:41

Antrag §29b Aus...1. Januar 2014, 11:26

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Achtung Stufe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Michael

Administrator

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 545

Wohnort: 1220 Wien, Hagedornweg 2/34

Beruf: Kfz-Mechniker-Meister/Pensionist

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 26. März 2014, 18:51

Streit um Behindertenparkplätze

Bisher konnten nur Menschen mit einer Geh-Behinderung den begehrten Parkausweis für Behinderte erhalten

Seit einer Gesetzesnovelle im Jänner können nun auch Menschen mit einer "Mobilitätseinschränkung“ darum ansuchen, wenn es ihnen nicht zumutbar ist, öffentliche Verkehrsmittel zu benützen.

Im Studiogespräch: Anton Steiner (Verband der Querschnittgelähmten Österreich) und Hans Jürgen Groß (ÖZIV)

Flash Media

Inhalte nur mit geeignetem Flash Player sichtbar
Flash Player - Download



© bennboard.de




Quelle: BMIN und ORF TVthek
LG.
Michael

:D Man ist nicht behindert, man wird behindert :cursing:

Sammle gratis Bitcoins - Flytouch-Tablet & Alternativen - Uploaded.net

Michael

Administrator

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 545

Wohnort: 1220 Wien, Hagedornweg 2/34

Beruf: Kfz-Mechniker-Meister/Pensionist

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 26. März 2014, 18:55

§ 29b Ausweis ab 2014 auch für blinde oder sehbehinderte Personen ????

Ich weis zwar das ich mir mit diesem Beitrag keine Freunde machen werde aber kann mir mal bitte jemand erklären warum blinde oder sehbehinderte Personen den 29b Ausweis benötigen ?

Bislang dachte ich eigentlich das die Behindertenparkplätze, welche ja extra groß sind, für körperbehinderte Personen sind um das Aus.- bzw. Einsteigen mit Gehilfen und/oder Rollstühlen zu erleichtern und da sie ja meist auch noch nahe an Ein.- bzw. Ausgängen sind, um gehbehinderte Personen die Wegstrecke zu verkürzen.

Bitte nicht falsch verstehen, ich will hier niemanden eine Behinderung absprechen. Lediglich den Bedarf stelle ich hier in Frage.

Behindertenparkplätze werden so schon ständig durch unsoziale Verkehrsteilnehmer besetzt, nun erweitert man auch noch den Kreis der Berechtigten und das ohne die Anzahl der Parkplätze zu erhöhen. Im Gegenteil, Firmen wird es immer schwerer gemacht für Kunden einen Behindertenparkplatz zu beantragen denn sie müssen nachweisen das eine gewisse Anzahl an gehbehinderten Personen regelmäßig Kunden sind.

Hinzu kommt auch noch das Blinde nicht selbst fahren sondern gefahren werden.

Da ist man als selbstfahrender Rollstuhlbenutzer doch eigentlich mehr auf so einen Parkplatz angewiesen, oder ?

Naja, ich bin mal gespannt was ihr so davon haltet.

(PS: Dieser Beitrag wurde bereits am Mittwoch, 1. Januar 2014, 11:44 erstellt und nun hier angehängt.)
LG.
Michael

:D Man ist nicht behindert, man wird behindert :cursing:

Sammle gratis Bitcoins - Flytouch-Tablet & Alternativen - Uploaded.net

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

grisu (04.06.2015)

elisa3011

Anfänger

Beiträge: 1

  • Nachricht senden

3

Montag, 21. Juli 2014, 08:47

Ich bin ganz deiner Meinung. Nicht das ich Behinderungen werten möchte, aber wer gehen kann, der soll es auch tun.

Eine Freundin hat ein Kind mit Trisomie 21 und hat diesen Ausweis, den sie vor einigen Jahren beantragt hat und nicht bekommen. jetzt einfach per Post zu zugesandt bekommen.
Sie braucht ihn jetzt, wo der Filius groß und vernünftiger ist gar nicht mehr.

Mein Behindertenparkplatz Höhepunkt war beim Schwedenmöbelhaus, wo sich eine eifrige. sportliche, ältere Dame ganz einfach zwischen zwei Autos gequetscht hat und über den Kofferraum ausgestiegen ist.
Argument: War ja so viel Platz zwischen den Autos..... ?
Da war sogar die Polizei fassungslos!

Michael

Administrator

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 545

Wohnort: 1220 Wien, Hagedornweg 2/34

Beruf: Kfz-Mechniker-Meister/Pensionist

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 22. Juli 2014, 11:04

Ja das kenn ich, besonders Kleinwagenbesitzer nutzen gerne diese "Lücke". Da muss man sich schon manchmal fragen wie die es durch die Führerscheinprüfung geschafft haben.
LG.
Michael

:D Man ist nicht behindert, man wird behindert :cursing:

Sammle gratis Bitcoins - Flytouch-Tablet & Alternativen - Uploaded.net

Google

Polstertiger

Anfänger

    Österreich

Beiträge: 1

  • Nachricht senden

5

Freitag, 8. August 2014, 12:14

Das mit den Behindertenparkplätze ist schon ohne dieser Neuregelung ein Problem. Das es jetzt auch noch mehr "Berechtigte" gibt macht es nur noch schlimmer.

Pommes

Anfänger

Beiträge: 8

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 14. August 2014, 07:31

Naja hier in Vorarlberg hast vor oder bei jedem Geschäft in der Regel Behindertenparkplätze.

In der ländlichen Gegend, wo auch ich wohne, bleiben die in der Regel auch frei.
In den Ballungszentren sieht man allerdings oft, dass die von jedem benutzt werden.
Keine Behinderten, sondern von Personen, die nur gehfaul sind. Die scheren sich dann einen Dreck, ob dann ein wirklich Behinderter deswegen nicht einkaufen kann oder dergleichen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

grisu (04.06.2015)

grisu

Anfänger

    Österreich

Beiträge: 3

Wohnort: Wien

Beruf: Pensionst

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 4. Juni 2015, 10:56

Die Situation in Wien jedenfalls wird immer unerträglicher.Es kam sogar zu einem größeren Streit als ein gehender Dermatitiker mich, Rollstuhhlpflichtig, vom Behindertenparknplatz wegschicken wollte! Das geht dann doch wirklich zu weit.

Fast Jeder mit irgendeiner Behinderung bekommt Parkausweis, Kloschluessl und Autobahnplakette-im Prinzip hab ich auch nichts dagegen, doch wozu braucht ein mental Gestörter oder sonstwie Beeinträchtigter einen Rolliplatz? Gehfaulheit ist höchstens eine charakterliche Behinderung und daran leiden offenbar faktisch alle.

Ich verlange ja auch keinen Blindenstock oder ein Stoma nur aus Gleichheitsgrundsatz, oder?

Mehr dazu auch auf fb unter Behindertenparkplatz, da findest auch einige Posts von mir

Eins muß ich dazu noch anmerken. Der Oberösterreichische Blindenverband hat seine Mitglieder ausdrücklich dazu aufgefordert Rollstuhlparkplaetze NICHT zu benutzen. Das nenne ich Solidarität unter Behinderten! Ich bin neugierig welche Verbände diesem Beispiel folgen werden. !
Dabei finde ich persönlich Blindheit unerträglicher als meine Querschnittslähmung. Aber das ist natürlich nur meine persönliche Meinung, die ich niemand anderem aufzwingen möchte. Hat auch nichts mit dem Themazu tun.

lG, Christian.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »grisu« (4. Juni 2015, 12:58) aus folgendem Grund: Weil ich angeblich nicht berechtigt bin zweites mal zu schreiben


Sonja

Anfänger

Beiträge: 3

  • Nachricht senden

8

Freitag, 31. Juli 2015, 20:02

Vermutlich wollen es sich die Behörden dadurch einfacher machen und Personal- und Zeitkosten sparen, da sie dann nicht mehr die Behinderung prüfen müssen?!? Ist doch quatsch. Ein guter Bekannter ist blind, der fährt Zug - geht ja auch nicht anders. Und wenn er mit Sehenden unterwegs ist, dann schadet ja ein etwas längerer Weg auch nicht.

Kopfsteinpflaster ist allerdings auch für Blinde manchmal nicht leicht zu überqueren, da sie mit dem Blindenstock hängen bleiben, aber da hilft ihnen ein breiterer Parkplatz ja auch nichts?

Also, ich muss ihn mal fragen, was er davon hält. Am Ende weiß er nicht einmal davon ... in Deutschland scheint das ja auch der Fall zu sein.

Pruckner Rehatechnik

Pruckner Rehatechnik GmbH

Michael

Administrator

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 545

Wohnort: 1220 Wien, Hagedornweg 2/34

Beruf: Kfz-Mechniker-Meister/Pensionist

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

9

Samstag, 1. August 2015, 07:51

Es steht natürlich außer Frage dass gewisse Barrieren sowohl für Rollstuhlfahrer als auch für Blinde gleichermassen ein Problem darstellen. Das Parkplatzproblem ist aber mit Sicherheit keines zumal hier der "Behinderte ja nicht der Fahrzeugführer ist und somit die Möglichkeit besteht den Blinden an einer sicheren Stelle in der unmittelbaren Nähe des gewünschten Zieles abzusetzen und dann das Fahrzeug wo anders zu parken. Dies ist für eine selbstfahrenden Rollstuhlfahrer nicht möglich.

Daher sehe ich diese Änderung als eine Zumutung und eine massive Mobilitätseinschränkung. Es ist ohnehin schon manchmal sehr schwer einen geeigneten Parkplatz zu finden da man sich die vorhandenen Behindertenparkplätze ohnehin schon mit anderne Behinderten (die leider immer mehr werden) und mit unachtsamen und/oder rücksichtslosen anderen Verkehrsteilnehmer teilen muss.

Wenn nun auch noch eine weitere berechtigte Personengruppe dazu kommt und Blinde gibt es eine Menge dann sehe ich für die Zukunft eine Menge Probleme bei der Parkplatzsuche auf uns zukommen. Dieses Problem kann auch nicht so leicht gelöst werden in dem man mehr Behindertenparkplätze schafft denn die Voraussetzungen für einen solchen Parkplatz sind z.B. für Firmen ohne privater Parkfläche schon jetzt schwer zu erfüllen denn sie müssen nachweisen dass eine gewisse Anzahl an anspruchsberechtigten Personen im Monat das Geschäft aufsuchen.

Außerdem kommt noch dazu dass Unternehmen mit eigenen Parkflächen mehr Behindertenparkplätze zur Verfügung stellen müssten und somit die Zahl der "normalen" Parkplätze reduzieren was möglicherweise zu Problemen führen könnte. Das selbe gilt natürlich für Anrainer die auch oft Probleme haben einen Parkplatz zu finden und durch die Größe eines Behindertenparkplatzes unter Umständen sogar bis zu 3 Parkplätze verlieren können.

Das Einbeziehen von Blinden in die Gruppe der Berechtigten für die Nutzung von Behindertenparkplätzen führt zu weit mehr Problemen als die zuständigen Stellen annehmen.
LG.
Michael

:D Man ist nicht behindert, man wird behindert :cursing:

Sammle gratis Bitcoins - Flytouch-Tablet & Alternativen - Uploaded.net

uschi.101

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 151

Wohnort: Deutschland > Oberschwaben

Beruf: frei

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

10

Freitag, 1. September 2017, 13:31

da ich 100 % AG mit B habe
habe ich zum Glück allerdings schon vor 15 Jahren einen Parkausweis bekommen.

das Problem mit dem Parkplatz ist auch bei uns sehr groß

wenn ich gut drauf bin und sehe das ein Autofahrer/in auf einem falschen Platz steht
dann bin ich so frei und spreche den jenigen an und sage das das so nicht in Ordnung ist
na ja rote Rosen bekomme ich da natürlich nicht :rolleyes:

Administratoren

Michael

Moderatoren

Michael

Partner

Handys, Tablet, Gadgets - Günstig, Sicher Schnell - Cect-Shop

Bitcoins

Von Michael (Samstag, 1. März 2014, 12:07)


Dieser Artikel wurde bereits 73 021 mal gelesen.

Lass dich nicht behindern !

Von Michael (Donnerstag, 30. Mai 2013, 09:48)


Dieser Artikel wurde bereits 73 621 mal gelesen.

Odyssee eines Badezimmerumbaus

Von Michael (Sonntag, 30. September 2012, 11:04)


Dieser Artikel wurde bereits 80 613 mal gelesen.

Sparmaßnahmen zwingen zu Pflegegeldmissbrauch

Von Michael (Mittwoch, 23. Mai 2012, 06:57)


Dieser Artikel wurde bereits 75 320 mal gelesen.

Tapatalk


Unser Forum erreichst du auch über

Statistik

  • Mitglieder: 214
  • Themen: 454
  • Beiträge: 1356 (ø 0,39/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: uschi.101