Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Wer war heute online?

Bisher war noch niemand online.

Pruckner Rehatechnik

Pruckner Rehatechnik GmbH
Chat

Geburtstage

Spenden

Mit Eurer Spende unterstützt Ihr unser Portal, unsere Projekte und helft mit bei der Sammlung von Informationen.

Die TopFive-Downloads

Die fünf neusten Downloads

Pflegegeldantra...15. Juni 2015, 11:55

Förderungsantra...15. Juni 2015, 11:51

ÖNORM B1600...1. Juli 2014, 10:18

Antrag Euro-Key...7. März 2014, 09:41

Antrag §29b Aus...1. Januar 2014, 11:26

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Achtung Stufe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Michael

Administrator

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 457

Wohnort: 1220 Wien, Hagedornweg 2/34

Beruf: Kfz-Mechniker-Meister/Pensionist

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

1

Montag, 15. September 2008, 11:45

Langzeitpatienten

Seit Jänner 2006 gibt es die Betreuung von Langzeitpatienten durch mobile Krankenschwestern nur mehr kostenlos wenn es eine sogenannte spitalsersetzende Maßnahme ist. Nur dann werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen.
Ansonsten muß der Patient abhängig von Einkommen und Pflegegeldstufe einen Kostenanteil bezahlen.

Ein Beispiel:

Gesamteinkommen aller im Haushalt lebenden Personen inkl. Pflegegeld (Pflegestufe 5): 2500 Euro.

Pflegeaufwand pro Tag: 30 Minuten (Verbandwechsel)

Anfahrtszeit: 15 Minuten

Daraus errechneter Kostenanteil - 11,67 Euro pro Tag.

Bei 5 Tagen pro Woche und 4 Wochen pro Monat betragen die monatlichen Kosten somit 233,40 Euro, also fast ein Drittel des Pflegegeldes.

Die Vorschreibung dieses Betrages kommt vom Fond Soziales Wien.
Hinzu kommt auch noch der Umstand dass, obwohl laut Wiener Gebietskrankenkasse, die mobilen Krankenschwestern diverse Hilfsmittel, wie Handschuhe, Einwegpinzetten, etc... selbst beistellen müssen, die Patienten aufgefordert werden diese Hilfsmittel selbst zu besorgen auch wenn sie von der Krankenkasse nicht bewilligt werden. Somit erhöhen sich die monatlichen Kosten um durchschnittlich 30-50 Euro.

Was um Himmels Willen ist da sozial ? Kaum jemand kann sich das leisten. Daraus entsteht eine zwangsweise, schlechtere Behandlung was wiederum zu einer Verlängerung des Heilungsprozesses mit sich bringt. Dadurch wiederum entstehen höhere Kosten für Medikamente, Verbandsmaterial, etc.. bis hin zur wiederholten Aufnahme in ein Spital.
Je länger das ganze dauert desto mehr verschlechtert sich der Allgemeinzustand des Patienten und die Gefahr von Folgeerkrankungen steigt. Somit entstehen dem Gesundheitssystem weitaus höhere Kosten als der Selbstbehalt einbringt. Also ist das ganze eine völlig sinnlose Aktion und gehört umgehend abgeschafft zum Wohle der Patienten und dem gesamten Gesundheitssystem.

Michael
LG.
Michael

:D Man ist nicht behindert, man wird behindert :cursing:

Sammle gratis Bitcoins - Flytouch-Tablet & Alternativen - Uploaded.net

Administratoren

Michael

Moderatoren

Michael

Partner

Handys, Tablet, Gadgets - Günstig, Sicher Schnell - Cect-Shop

Bitcoins

Von Michael (Samstag, 1. März 2014, 12:07)


Dieser Artikel wurde bereits 66 864 mal gelesen.

Lass dich nicht behindern !

Von Michael (Donnerstag, 30. Mai 2013, 09:48)


Dieser Artikel wurde bereits 67 140 mal gelesen.

Odyssee eines Badezimmerumbaus

Von Michael (Sonntag, 30. September 2012, 11:04)


Dieser Artikel wurde bereits 73 551 mal gelesen.

Sparmaßnahmen zwingen zu Pflegegeldmissbrauch

Von Michael (Mittwoch, 23. Mai 2012, 06:57)


Dieser Artikel wurde bereits 68 416 mal gelesen.

Es sind keine Einträge auf dem Marktplatz vorhanden.

Tapatalk


Unser Forum erreichst du auch über

Statistik

  • Mitglieder: 212
  • Themen: 370
  • Beiträge: 941 (ø 0,28/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Wolki