Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Wer war heute online?

Bisher war noch niemand online.

Geburtstage

Heute hat niemand Geburtstag.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Achtung Stufe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bettina1703

Schüler

  • »Bettina1703« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 69

Wohnort: Niederösterreich

Beruf: Frühpensionistin

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 13. Juli 2008, 10:35

Schifffahrt auf der Donau

Hallo!

Ich war gestern mit meinem Lebensgefährten und seiner Familie auf einer Schifffahrt vom Schwedenplatz am Donaukanal über die Nussdorfer Schleuse auf die Donau und wieder retour unterwegs.

Wir waren mit der "MSVindobona" unterwegs. Ich hatte meinen Rolli dabei, weil man ziemlich weit entfernt parken muss. Am Schiff waren die Wege dann ziemlich eng. Ich musste die anderen Passagiere belästigen, sich "schmal" zu machen, wenn ich auf die Toilette wollte.

Die war dann doch etwas seltsam angelegt: Mit Feder zum Zufallen ausgerüstet, brauchte man viel Kraft zum Aufdrücken. Dann war aber die Tür zu schmal für meinen Rolli. Zum Glück hatte ich auch meinen Stock dabei, so dass ich meinen Rolli einfach vor der Tür "parkte" und das WC zu Fuss aufsuchte.

Davon abgesehen, war es ein sehr gemütlicher Abend mit leckeren Köstlichkeiten zum Thema "Wiener Schmankerln" und guter Musik mit Chris Heart und seinen Kollegen.

Die Fahrt dauerte von 19:45 h bis 23:00 h. Genau in dieser Zeit regnete es ganz schön und Blitze erhellten immer wieder die Umgebung. Irgendwie eine wunderschöne Atmosphäre!

Ich kann solch eine Fahrt nur weiterempfehlen, würde aber raten die Tickets telefonisch zu bestellen und zu erwähnen, dass jemand mit Rollstuhl dabei ist. Die wissen dann, ob das jeweilige Schiff geeignet ist.
lg Bettina

Unser Motto sollte lauten: Trotz allem!

2

Sonntag, 3. August 2008, 14:40

RE: Schifffahrt auf der Donau

Zitat

Original von Bettina1703
Hallo!

Ich war gestern mit meinem Lebensgefährten und seiner Familie auf einer Schifffahrt vom Schwedenplatz am Donaukanal über die Nussdorfer Schleuse auf die Donau und wieder retour unterwegs.

Wir waren mit der "MSVindobona" unterwegs. Ich hatte meinen Rolli dabei, weil man ziemlich weit entfernt parken muss. Am Schiff waren die Wege dann ziemlich eng. Ich musste die anderen Passagiere belästigen, sich "schmal" zu machen, wenn ich auf die Toilette wollte.

Die war dann doch etwas seltsam angelegt: Mit Feder zum Zufallen ausgerüstet, brauchte man viel Kraft zum Aufdrücken. Dann war aber die Tür zu schmal für meinen Rolli. Zum Glück hatte ich auch meinen Stock dabei, so dass ich meinen Rolli einfach vor der Tür "parkte" und das WC zu Fuss aufsuchte.


Wir haben uns in diesem Sommer diese Fahrt ebenfalls schon vorgenommen, das Problem, das du anschneidest, nämlich ein weiter entfernter Parkplatz, ist leider allzuhäufig ein Hindernis. Ich mach das so, dass ich meine Frau direkt vor der Tür - so möglich - "aussetze", weil für die etwas weiteren Strecken für mich eigentlich kein gröberes Problem darstellen. So kommt sie ohne Rolli zurecht.

Es gibt übrigens bei der Schiffahrtslinie auch Abendfahrten mit Jazz-Musik, die wollen wir ebenfalls absolvieren. Bericht folgt. :)
http://www.jazzclub-wien.at/riverboat/

Bettina1703

Schüler

  • »Bettina1703« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 69

Wohnort: Niederösterreich

Beruf: Frühpensionistin

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 5. August 2008, 09:18

Ja, wenn es nicht anders geht bzw. wir wissen, dass mit dem Rolli gar nichts geht, lässt mich Rudi auch direkt an der Tür raus und parkt danach.

Es heißt zwar, dass man mit dem Behindertenparkausweis überall stehen bleiben darf, aber das ist eben trotzdem nicht überall möglich. Wir sind zwar auf den Pier runtergefahren, es war aber dann trotzdem noch ein längerer Marsch nötig, da man zum Ablegeplatz gar nicht vorfahren kann.

Ja, ich kenne das Programm. Diese Fahrt hatte die Oma von Rudi letztes Jahr zu ihrem 80er bekommen, und wir haben sie auf Einladung begleitet.

Vor einiger Zeit waren wir mit Freunden und "Elvis Presley" unterwegs. Damals sind wir von der Reichsbrücke weggefahren, dort konnte man direkt bei der Ablegestelle parken.

Ich wünsche euch auf alle Fälle einen schönen Abend am Schiff und hoffentlich besseres Wetter!!!
lg Bettina

Unser Motto sollte lauten: Trotz allem!

Pruckner Rehatechnik

Pruckner Rehatechnik GmbH
Chat

Bitcoins

Von Michael (Samstag, 1. März 2014, 12:07)


Dieser Artikel wurde bereits 73 022 mal gelesen.

Lass dich nicht behindern !

Von Michael (Donnerstag, 30. Mai 2013, 09:48)


Dieser Artikel wurde bereits 73 622 mal gelesen.

Odyssee eines Badezimmerumbaus

Von Michael (Sonntag, 30. September 2012, 11:04)


Dieser Artikel wurde bereits 80 617 mal gelesen.

Sparmaßnahmen zwingen zu Pflegegeldmissbrauch

Von Michael (Mittwoch, 23. Mai 2012, 06:57)


Dieser Artikel wurde bereits 75 324 mal gelesen.

Die TopFive-Downloads

Die fünf neusten Downloads

Ausgleichszulag...8. November 2017, 12:13

Pflegegeldantra...8. November 2017, 12:03

VGKK Rezeptgebü...8. November 2017, 11:56

TGKK Rezeptgebü...8. November 2017, 11:53

STGKK Rezeptgeb...8. November 2017, 11:51

Spenden

Mit Eurer Spende unterstützt Ihr unser Portal, unsere Projekte und helft mit bei der Sammlung von Informationen.

Statistik

  • Mitglieder: 205
  • Themen: 560
  • Beiträge: 2441 (ø 0,67/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: bettina1970