Beiträge von Michael

    Hört sich ja recht gut an aber es fehlen immer noch die 35% die das Pflegegeld an Kaufkraft verloren hat aber besser als nichts. Bei uns diskutieren sie ja schon über eine verpflichtende Pflegeversicherung für die Zukunft, grundsätzlich ja nicht schlecht sofern es kein Vermögen kostet. Hilft aber halt nur den "jungen" Menschen weil wir alten Säcke haben eh nicht was wir einzahlen können.

    Automatisch wird ein Beitrag erst nach einer gewissen Zeit gelöscht. Nur für den Fall das der Author es sich anders überlegt ansonsten muss unter bearbeiten auf "entgültig löschen" klicken.

    Pflegegeld jährlich angepasst


    Das Pflegegeld soll ab dem kommenden Jahr jährlich valorisiert werden. Die Geldleistung wurde bisher nur sporadisch erhöht und hat seit seiner Einführung im Jahr 1993 laut Experten in Summe rund 35 Prozent an Wert verloren. Künftig soll sich die Erhöhung am Pensions-Anpassungsfaktor orientieren, was für heuer ein Plus von 2 Prozent bedeutet hätte. Der Beschluss im Finanzausschuss fiel einstimmig.


    Quelle: vienna.at


    Rund 462.000 Bezieher eines Pflegegeldes dürfen damit ab Jänner kommenden Jahres mit einer Erhöhung ihrer Leistung rechnen.Das Pflegegeld soll somit ab 1. Jänner 2020 erhöht werden. Die Valorisierung soll ferner für alle sieben Pflegegeldstufen erfolgen.


    Quelle: wienerzeitung.at

    Heute soll die Hitzewelle bei uns ihren Höhepunkt erreichen, war die letzten Tage eh schon recht heftig mit über 30 Grad, ab morgen soll es dann kühler werden und auch Regen. Typisch, keine Abkühlung ohne Regen.

    Ich hab gestern eine Abwandlung vom indischen Dal gemacht (ist normalerweise vegetarisch) hab es mit Rindfleisch und ein paar chinesischen Gewürzen aufgepeppt. Den Rest gibt es heute.

    Da muss ich dir leider zustimmen, meine Nachbarin hat da auch jede Menge Probleme mit den Pflegekräften, sie hat für ihre Tochter 2 Pflegerinnen die sich alle 14 Tage abwechseln, eine davon ist super und weis was sie tut aber die andere verbringt mehr Zeit im Garten mit dem Handy als sich um ihre Arbeit zu kümmern. Sie muss ihr ständig sagen das sie was machen soll und trotz mehrerer Beschwerden gibt es keine andere Pflegekraft, laut Vermittlung sind leider keine anderen Personen die den Job machen wollen verfügbar.


    Zudem kommt das sie selbst zwar die höchste Pflegestufe hat aber trotzdem noch fast 2000 Euro im Monat zu zahlen muss. Ob das jetzt wirklich stimmt weis ich nicht aber ich halte es nicht für unmöglich.

    Irgendwie hab ich es bis heute rausgeschoben aber nun sind die Hundesachen weg und die Leute vom Tierquartier haben sich gefreut und bedankt. Ich musste schnell wieder weg von dort sonst wäre ich mit einem Hund nach Hause gekommen.


    Ich muss gestehen dass ich schon gerne wieder einen Hund haben möchte und wenn mal alles geregelt ist werd ich mir das ganze noch mal durch den Kopf gehen lassen.


    Für den Moment ist jedenfalls wieder ein Kapitel abgeschlossen.

    Die meisten dererlei Dinge gibt es bei uns über den Bandagisten/Sanitätshaus, einige über Verordnungschein mit 6,10 Euro Rezeptgebühr andere zum normal kaufen.


    Einmalhandschuhe gibt es 2 Packungen a 100 Stk. pro Monat über Rezept von der Apotheke zum Preis von 1,10 Euro pro Packung.


    Manche Dinge gibt es in bestimmten Mengen über die Krankenkasse und wenn man mehr braucht muss man sie selber kaufen andere Dinge gibt es überhaupt nur mehr zum selber kaufen. Das kann sich manchmal von einem Monat auf das andere ändern.

    Soviel ich weis sind aber die meisten Hilfs.- und Pflegemittel in DE geringer besteuert als bei uns. Wir haben fast überall 20% Mehrwertsteuer auf die Dinge und das macht es schon recht teuer. Ich bezahl z.B. für Betteinlagen 60x90cm, 4 Packungen a 50 Stk. 68,17 Euro obwohl ich sogar 20% Rabatt bekomme. Die Krankenkasse zahlt da keinen Cent mit. Ist leider nur ein Beispiel von vielen.

    Nach dem es zur Zeit in unserer Regierung zugeht wie in einem Kindergarten und jeder gegen jeden wettert werden wir wohl noch eine Weile auf die fällige Erhöhung des Pflegegeldes warten müssen.


    Unglaublich wie die Dummheit von ein paar Mitgliedern der Regierung so massiven Einfluss auf die gesammte österreichische Bevölkerung hat.

    War ja klar das es manchmal einfach keinen Sinn hat etwas zu planen. Durch die Antibiotika die ich zur Zeit nehmen muss ist meine Verdauung etwas gestört und so muss ich den Besuch im TierQuatier auf Donnerstag verschieben, morgen geht nicht weil da kommt einen Installateurfirma die von der Genossenschaft beauftragt wurde die Wasserleitungen und Anschlüsse zu überprüfen und die Fernwärme kommt Warmwasser und Heizung ablesen. Wie üblich sind die Termin sehr großzügig ausgelegt und man weeis nie genau wann sie wirklich kommen also gibt es wohl morgen keinen Platz für Termine.

    Nun, nur weil ich mir Zeit lasse und alle Möglichkeiten abwäge heist es nicht das ich mir keinen Hund mehr nehmen werde aber ich muss mir Zeit lassen um für alles gerüstet zu sein. Ich denke schon das mal wieder ein Hund ins Haus kommt aber ich muss mir da echt einen Plan zulegen. Nach meinem Unfall war ich auch 6 Jahre allein und hatte einen Hund, zugegeben damals war ich jünger, gesünder und auch etwas finanzkräftiger als heute.


    Aber im Augenblick will ich mir da eh keinen Kopf darüber machen, mal schauen was die Zukunft bringt.

    So war auch mein Gedanke aber ob ich mir wieder einen neuen Hund nehme wird noch eine Weile dauern. Zum einen sind da ja die Kosten und zum anderen muss ich auch erst mal einen Hund finden der mich will und ich muss mir auch noch gut überlegen ob ich das auch händeln kann, schließlich kann es immer mal vorkommen das ich ins Spital muss und was mach ich dann mit meinem Hund. Meiner Mutter will ich das nicht antun dass sie sich 3 Wochen um einen Hund kümmert, sie ist zwar noch recht fit aber auch nicht mehr die Jüngste.


    Es gibt viel zu bedenken, so eine Entscheidung sollte man nicht von heute auf morgen treffen sondern gut durchdenken schließlich ist das Tier ja auf einem angewiesen. Dazu kommt auch noch das mein Tierarzt mit Ende Juni in Pension geht und ich erst schauen müsste wo ein anderer ist der ev. auch Hausbesuche macht.