Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Wer war heute online?

Bisher war noch niemand online.

Pruckner Rehatechnik

Pruckner Rehatechnik GmbH
Chat

Geburtstage

Matti2462 (55)

Spenden

Mit Eurer Spende unterstützt Ihr unser Portal, unsere Projekte und helft mit bei der Sammlung von Informationen.

Die TopFive-Downloads

Die fünf neusten Downloads

Pflegegeldantra...15. Juni 2015, 11:55

Förderungsantra...15. Juni 2015, 11:51

ÖNORM B1600...1. Juli 2014, 10:18

Antrag Euro-Key...7. März 2014, 09:41

Antrag §29b Aus...1. Januar 2014, 11:26

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Achtung Stufe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Michael

Administrator

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 451

Wohnort: 1220 Wien, Hagedornweg 2/34

Beruf: Kfz-Mechniker-Meister/Pensionist

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. März 2009, 09:21

Ausweis für gehbehinderte Personen gemäß § 29b StVO 1960

Vorraussetzungen:

  • Dauernde starke Gehbehinderung
  • Hauptwohnsitz in Wien
  • Mindestalter von 24 Monaten

Dieser Ausweis berechtigt dauernd stark gehbehinderte Personen zu:

  • Parken auf Behindertenparkplätzen.
  • Zeitlich unbeschränktes und gebührenfreies Abstellen des Kraftfahrzeuges in Kurzparkzonen.
  • Parken in Fußgängerzonen während der Dauer der erlaubten Ladetätigkeit.
  • Kurzfristiges Halten in Halteverboten zum Ein- und Aussteigen.

Notwendige Unterlage:

  • Antragsformular
  • Zwei Lichtbilder
  • Allfälliger Sachwalterschaftsnachweis

Zuständige Behörde:

MA40
3., Thomas-Klestil-Platz 8/2, 4. Stock, Zimmer 15.413
Telefon: +43 1 4000-407 65, -407 66
Fax: +43 1 4000-99-407 69
E-Mail: post@ma40.wien.gv.at
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr, Donnerstag 13 bis 15 Uhr.


Neuerungen siehe Beitrag Ausweis für gehbehinderte Personen gemäß § 29b StVO 1960

Die notwendigen Formulare findet Ihr in unserem Downloadbereich .
LG.
Michael

:D Man ist nicht behindert, man wird behindert :cursing:

Sammle gratis Bitcoins - Flytouch-Tablet & Alternativen - Uploaded.net

Imperator

Anfänger

    Österreich

Beiträge: 3

Wohnort: Wien

Beruf: Pensionist (Diplom Krankenpfleger)

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 9. Februar 2010, 14:56

RE: Ausweis für gehbehinderte Personen gemäß § 29b StVO 1960

Lieber Michael!
Danke für den Beitrag. es ist jedoch zu sagen, dass dieser Ausweis total auf eine orthopädische Gehbehinderung ausgerichtet ist.
Es gibt anscheinend keine andere Behinderung als die Orthopädisch Behinderten. Dass ein absolut schwerst Herzkranker oft nicht einmal 100 Meter gehen kann dass interessiert niemenden. Nur ich würde nur jeden der so engstirnig ist und meint man ist nur behindert wenn mann eine ORTHOPÄDISCHE Behinderung hat einmal auf die Dauer von einer Woche eine kardiale Decompemsation wünschen. Ich habe schon 5 Herzinfarkte überlebt davon war ich 3x klinisch Tod. Einen Schlaganfall habe ich auch schon überlebt. ich bekomme jedeoch den §29 Ausweis nicht weil ich nicht behindert bin. Was bin ich dann???
Weist da einen Rat?
Mit freundlichen Grüßen vom Imperator
Ich fürchte niemand außer Gott

Michael

Administrator

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 451

Wohnort: 1220 Wien, Hagedornweg 2/34

Beruf: Kfz-Mechniker-Meister/Pensionist

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 9. Februar 2010, 15:30

Hallo Imperator

Nun, ich kann mir vorstellen dass das was du hast ein echtes Problem ist und dass es wirklich notwendig wäre dass du den §29b Ausweis bekommst.

Ich kann dir jetzt nicht versprechen dass du ihn sicher bekommst aber ich weis dass es einfacher ist ihn zu bekommen wenn man den Behindertenpass mit dem Eintrag "Unzumutbarkeit der Nützung der öffentlichen Verkehrsmittel" und den Eintrag des Grades der Behinderung denn du hast eine Behinderung auch wenn sie nicht orthopädischer Art ist. Die beiden Einträge zusammen mit einem ärztlichen Attest sollte eigentlich ausreichen dass du den Ausweis bekommst.

lg.
Michael

(PS.: Bitte nicht so groß und fett schreiben, wenn du schlecht siehst kannst du rechts oben in der Userbox die Schriftgröße ändern.)
LG.
Michael

:D Man ist nicht behindert, man wird behindert :cursing:

Sammle gratis Bitcoins - Flytouch-Tablet & Alternativen - Uploaded.net

Beiträge: 1

Wohnort: Wien

Beruf: Kundenbetreuer

  • Nachricht senden

4

Samstag, 20. November 2010, 09:16

RE: Ausweis für gehbehinderte Personen gemäß § 29b StVO 1960

Hallo ich bin neu hier...mein freund ist seit kurzen querschnittsgelähmt.
Es gibt vieles ich weiss aber nicht wirklich wihin ich mich wenden soll.... zb. behindertenausweis...wir sind gemelden in WU sprich NÖ, wo muss ich da zb. hin??

Danke im voraus. lg.

Google

Michael

Administrator

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 451

Wohnort: 1220 Wien, Hagedornweg 2/34

Beruf: Kfz-Mechniker-Meister/Pensionist

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

5

Samstag, 20. November 2010, 10:34

RE: Ausweis für gehbehinderte Personen gemäß § 29b StVO 1960

Hallo und Willkommen bei uns. Stell ruhig alle Fragen, wir werden uns bemühen dir soweit wie möglich zu helfen.

Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher ob WU, für die verschiedenen Ausweise noch zu Wien gehört aber wenn nicht dann ist normalerweise die Bezirkshauptmannschaft zuständig.

Hier gibt es eine Liste der zuständigen Bezirkshauptmannschaften für Niederösterreich

Michael
LG.
Michael

:D Man ist nicht behindert, man wird behindert :cursing:

Sammle gratis Bitcoins - Flytouch-Tablet & Alternativen - Uploaded.net

Bettina1703

Schüler

    Österreich

Beiträge: 69

Wohnort: Niederösterreich

Beruf: Frühpensionistin

  • Nachricht senden

6

Montag, 22. November 2010, 14:47

Hallo Birgit!

Erst mal ein herzliches :hallo2


Ich hab meinen Behindertenausweis fürs Parken von der BH, den generellen Behindertenausweis gibts beim Bundessozialamt, für NÖ ist St. Pölten zuständig. Dort könnt ihr auch die Gratis-Vignette fürs Auto beantragen.

Die vom Bundessozialamt können dir auch bei weiteren Angelegenheiten helfen. Wenn sie nicht selber zuständig sind, sagen sie dir mit wem du dich in Verbindung setzen kannst. Ich hab mit denen nur gute Erfahrungen gemacht!

Viel Glück mit den Behördengängen!

lg Bettina
lg Bettina

Unser Motto sollte lauten: Trotz allem!

Michael

Administrator

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 451

Wohnort: 1220 Wien, Hagedornweg 2/34

Beruf: Kfz-Mechniker-Meister/Pensionist

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

7

Montag, 22. November 2010, 15:03

Also wegen dem §29b Ausweis ist es jetzt nicht mehr notwendig in die jeweilige Hauptstadt zu fahren, er kann bei der jeweiigen Bezirkshauptmannschaft beantragt werden, das erspart das rumfahren. Weitere Details gibt es hier

Für den Behindertenpaß ist wie Bettina schon erwähnt hat das Bundessozialamt zuständig, allerdings gibt es für Niederösterreich 2 Stellen, kommt darauf an wo du genau wohnst. Die jeweilgen Adressen findest du in der Adressdatenbank, einfach im Suchfeld Bundessozialamt eingeben.

Michael
LG.
Michael

:D Man ist nicht behindert, man wird behindert :cursing:

Sammle gratis Bitcoins - Flytouch-Tablet & Alternativen - Uploaded.net

Michael

Administrator

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 451

Wohnort: 1220 Wien, Hagedornweg 2/34

Beruf: Kfz-Mechniker-Meister/Pensionist

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 1. Januar 2014, 11:30

Neuerungen 2014

Das Jahr 2014 bringt einige Neuerungen zum §29b Ausweis:

  • Mit 1.1.2014 geht die Zuständigkeit zur Ausstellung von Ausweisen gemäß § 29b der Straßenverkehrsordnung von den Bezirkshauptmannschaften bzw. Magistraten auf das Bundessozialamt über.
  • Parkausweise, die vor dem 1.1.2001 ausgestellt wurden, verlieren mit Ablauf des 31.12.2015 ihre Gültigkeit und müssen beim Bundessozialamt neu beantragt werden.
  • Mit 1.1.2014 können auch Blinde bzw. Sehbehinderte Personen den §29b Ausweis beantragen.

Die Andressen der zuständigen Bundessozialämter findet ihr in unserer Adressdatenbank => http://www.rollstuhl.at/index.php?page=A…ata&subkatID=30

Das entsprechende Antragsformular inkl. Infoblatt findet ihr in unserer Database Download-DB:16 , das Formular ist leider wie üblich im Word Format und läßt sich NICHT am Computer ausfüllen.
LG.
Michael

:D Man ist nicht behindert, man wird behindert :cursing:

Sammle gratis Bitcoins - Flytouch-Tablet & Alternativen - Uploaded.net

Pruckner Rehatechnik

Pruckner Rehatechnik GmbH

Pommes

Anfänger

Beiträge: 8

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 13. August 2014, 12:16

Sers,

hatte 2009 einen schweren Unfall, seit da an bin ich eigentlich nie wieder auf die Beine gekommen.
Es folgten immer wieder Operationen, welche davon Qualitativ nicht der Zeit entsprachen.
Diese mussten dann folglich wieder mit Operationen saniert werden.

Nunmehr sieht es so aus, dass eine Wegstrecke nur noch von max. 500m am Stück zurückgelegt werden kann.
Dann muss der Rollator herhalten. Hinzu kommen Lähmungserscheinungen in beiden Beinen und dem linken Arm.
Dadurch wird dann selbst das Einkaufen zum Horrortrip.

Habe da jetzt eben mal den Antrag gestellt, den Behindertenausweis zu bekommen.
Mir geht es da eigentlich primär darum, dass ich mich auf die entsprechenden Parkplätze stellen darf.
Bus, Bahn und Schiff nutze ich gern, aber zum Einkaufen hier absolut unbrauchbar.

Mal sehen, was kommt.

Konnte das Formular übrigens ganz bequem gleich am Rechner ausfüllen.
War ok, denn handschriftlich, da könnte ich es selbst morgen nicht mehr entziffern, was das gekrixel da heisen sollte.
Jetzt lass ich mich mal überraschen.

Michael

Administrator

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 451

Wohnort: 1220 Wien, Hagedornweg 2/34

Beruf: Kfz-Mechniker-Meister/Pensionist

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 13. August 2014, 16:20

Bevor du dir den §29B Ausweis holst, besorg dir den Behindertenpass falls du ihn noch nicht hast, macht es einfacher. Wichtig dabei der Eintrag für die "Unzumutbarkeit der Nützung der öffentlichen Verkehrsmittel".
LG.
Michael

:D Man ist nicht behindert, man wird behindert :cursing:

Sammle gratis Bitcoins - Flytouch-Tablet & Alternativen - Uploaded.net

Pommes

Anfänger

Beiträge: 8

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 13. August 2014, 16:41

Behindertenpass setzt doch sicher das Vorliegen einer Prozentualen Behinderung vorraus. Muss man die vorher feststellen lassen ?

Michael

Administrator

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas
  • Österreich

Beiträge: 451

Wohnort: 1220 Wien, Hagedornweg 2/34

Beruf: Kfz-Mechniker-Meister/Pensionist

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 13. August 2014, 16:53

Ja aber dafür brauchst du dann bei den anderen Sachen nichts mehr extra machen sondern nur die Kopie vom Behindertenpass beilegen. Grad der Behinderung kann jeder "Amtsarzt" oder vielleicht sogar das Bundessozialamt selbst feststellen.
LG.
Michael

:D Man ist nicht behindert, man wird behindert :cursing:

Sammle gratis Bitcoins - Flytouch-Tablet & Alternativen - Uploaded.net

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pommes (13.08.2014)

Google

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Administratoren

Michael

Moderatoren

Michael

Partner

Handys, Tablet, Gadgets - Günstig, Sicher Schnell - Cect-Shop

Bitcoins

Von Michael (Samstag, 1. März 2014, 12:07)


Dieser Artikel wurde bereits 61 236 mal gelesen.

Lass dich nicht behindern !

Von Michael (Donnerstag, 30. Mai 2013, 09:48)


Dieser Artikel wurde bereits 61 296 mal gelesen.

Odyssee eines Badezimmerumbaus

Von Michael (Sonntag, 30. September 2012, 11:04)


Dieser Artikel wurde bereits 67 019 mal gelesen.

Sparmaßnahmen zwingen zu Pflegegeldmissbrauch

Von Michael (Mittwoch, 23. Mai 2012, 06:57)


Dieser Artikel wurde bereits 62 212 mal gelesen.

Es sind keine Einträge auf dem Marktplatz vorhanden.

Tapatalk


Unser Forum erreichst du auch über

Statistik

  • Mitglieder: 206
  • Themen: 365
  • Beiträge: 925 (ø 0,29/Tag)
  • Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: André