Selbstbauanhänger für den Rollstuhl

Schon gewusst…?

Das erste Patent für einen Rollstuhl wurde im Jahr 1869 in den USA erteilt

  • Inspiriert durch gelegentliche Transportprobleme und der Sendung "Ding des Jahres" wo ein Anhänger für den Rollstuhl gezeigt wurde (zum Preis von 1.000,- Euro (eintausend) habe ich mir überlegt ob man nicht so etwas auch einfach mit Teilen aus dem Baumarkt bzw. Online machen könnte. Basis ist eine große wasserdichte Kunststoffbox die aber nicht fix montiert sein soll sondern einfach abnehmbar.


    Das hier ist das erste Ergebnis allerdings fehlt noch die Verbindung zum Rollstuhl denn da muss ich erst noch tüffteln wie das am einfachsten gehen könnte und trotzdem auf jeden Rollstuhl passt.



    Weitere Infos und Bilder von der Entstehung sowie die Kosten folgen demnächst ......

    LG. Michael


    ;) Man ist nicht behindert, man wird behindert. :cursing:

  • Danke, alles nur verschraubt, für das Profil gibt es super Verbindungen. Ist sozusagen Version 1.0 zum austesten und rumprobieren.

    LG. Michael


    ;) Man ist nicht behindert, man wird behindert. :cursing:

  • So, hier nun mal die Details zu dem Anhänger:


    Das Material habe ich aus verschiedenen Onlineshops und alle Teile sind nur verschraubt. Als Grundlage diente eine wasserdichte 70 Liter Kunststoffbox


    Abmessungen (ohne Anhängevorrichtung):


    Innen (ohne Box) (L/B/H): 55/35/32 cm

    Außen (ohne Box, mit Räder) (L/B/H): 59/39/49 cm

    Außen (mit Box, mit Räder) (L/BLH): 59/39/55 cm


    Material:


    Wasserdichte Kunststoffbox 70 Liter

    Aluminiumprofil 20x20 B-Typ Nut 6 und verschiedene Verbinder und Schrauben

    Alu-Winkelprofil 40x20 mm

    Alu-Flachstange 40 mm

    Pannensicheres Rad mit Kunststofffelge, Achse und Stellring

    Leimholzplatte Eiche, 800x400x20 mm

    Holzschutzfarbe


    Kosten (Material):


    Gesamt inkl. Versandkosten € 217,72

    Da noch die Anhängevorrichtung fehlt kommen dafür noch ca. € 30-50 dazu.


    Benötigtes Werkzeug:


    Metallkappsäge, Bohrmaschine oder Akkuschrauber, div. Bohrer, Imbusschlüssel, Handkreissäge


    Wer Probleme mit dem zuschneiden hat kann die Aluprofile auch genau auf Maß bestellen und die Holzplatte im Baumarkt zuschneiden lassen.

    LG. Michael


    ;) Man ist nicht behindert, man wird behindert. :cursing:

  • So, heute konnte ich schon mal 2 Teile der Anhängevorrichtung für den Rollstuhl machen dann war es zu heiß draußen. Morgen werd ich meinen alten Rolli nehmen und die Halterung am "neueren" montieren, ich hoffe es klappt so wie ich es mir vorstelle.


    Bilder folgen ......

    LG. Michael


    ;) Man ist nicht behindert, man wird behindert. :cursing:

  • So, wie versprochen ein paar Bilder, Erklärung kommt danach.





    So manch einer wird sich vielleicht fragen warum so ein "komisches Gestell", nun, zum einen sollte es einfach sein und ohne besonderen Werkzeug zu bauen sein. Natürlich hätte man auch ein Rohr biegen können aber da ich keine Rohrbiegemaschine habe und auch niemanden kenne der eine hat ist es also eckig.


    Die zweite Frage die kommen wird warum soweit weg und nicht direkt am Rollstuhl, einfache Erklärung - Ich weis nicht wie es bei Euch so ist aber ich und wahrscheinlich auch die meisten Rollifahrer haben hinten einen Rucksack hängen und da wäre so ziemlich jede andere Version der Anhängevorrichtung im weg.


    Die Anhängevorrichtung (so eine wie für einen Fahrradanhänger) wird mittig auf dem Querprofil befestigt.


    Ob der Bügel im Sitzen aufgesteckt bzw. wieder entfernt werden kann (sollte so sein) muss ich noch testen. Jetzt fehlt noch die Deichsel am Anhänger und dann ist der Anhänger (Version 1.0) erst mal fertig.


    Wie immer, Bilder folgen .......

    LG. Michael


    ;) Man ist nicht behindert, man wird behindert. :cursing:

  • Also, der Bügel ist getestet und funktioniert, man kann ihn relativ leicht anbringen bzw. entfernen auch wenn man im Rollstuhl sitzt. Jetzt muss nur mehr eine Lösung für die Befestigung der Anhängekupplung gefunden werden da sie ja für das Fahrrad gedacht ist aber da wird mir sich auch noch etwas einfallen.


    Die Deichsel am Anhänger werde ich vielleicht abklappbar machen dait der Hänger weniger Platz braucht wenn man ihn abstellt bzw. im Auto verstauen will.

    LG. Michael


    ;) Man ist nicht behindert, man wird behindert. :cursing:

  • So, Ahnhängekupplung ist am Bügel montiert und sollte gut funktionieren, jetzt muss nur mehr das Gegenstück an die Deichsel und die an den Anhänger. Zum testen werd ich die Deichsel starr montieren und wenn alles klappt dann kommt der Klappmechanismus.


    LG. Michael


    ;) Man ist nicht behindert, man wird behindert. :cursing: